Dienstag Jappy | Freundschaft GB-Bilder | Gothic GB-Bilder | Freitag Jappy

Wähle eines der Jappy in der Kategorie Happy New Year aus. Klicke dann mit dem linken Mauszeiger in die Box unter das Happy New Year GB-Bilder. Der Code wird dadurch automatisch markiert. Drücke nun STRG+C um den GB Bilder Code zu kopieren, oder klicke mit der rechten Maustaste auf den markierten Code und wähle "Kopieren" aus.

Wechsle nun zu Jappy, Kwick, Jux, Myspace oder der Community deiner Wahl und füge das Happy New Year Bild in das Gästebuch ein.

Das machst du in dem du STRG+V zum einfügen drückst, oder du klickst mit der rechten Maustaste in das Gästebucheditorfeld deiner Community und wählst "Einfügen" aus.

Warning: opendir(img/gbbilder/happy-new-year/): failed to open dir: No such file or directory in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery1/gallery.php on line 7

Warning: readdir() expects parameter 1 to be resource, bool given in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery1/gallery.php on line 8

Warning: closedir() expects parameter 1 to be resource, bool given in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery1/gallery.php on line 20

Seite 1 von 0 und es sind 0 Bilder ...

ZurückWeiter


Seite 1 von 0 und es sind 0 Bilder ...

ZurückWeiter


Dienstag Jappy | Freundschaft GB-Bilder | Gothic GB-Bilder | Freitag Jappy

Wähle eines der Jappy in der Kategorie Happy New Year aus. Klicke dann mit dem linken Mauszeiger in die Box unter das Happy New Year GB-Bilder. Der Code wird dadurch automatisch markiert. Drücke nun STRG+C um den GB Bilder Code zu kopieren, oder klicke mit der rechten Maustaste auf den markierten Code und wähle "Kopieren" aus.

Wechsle nun zu Jappy, Kwick, Jux, Myspace oder der Community deiner Wahl und füge das Happy New Year Bild in das Gästebuch ein.

Das machst du in dem du STRG+V zum einfügen drückst, oder du klickst mit der rechten Maustaste in das Gästebucheditorfeld deiner Community und wählst "Einfügen" aus.

Warning: opendir(img/gbbilder/happy-new-year/): failed to open dir: No such file or directory in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery2/gallery.php on line 6

Warning: readdir() expects parameter 1 to be resource, bool given in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery2/gallery.php on line 7

Warning: closedir() expects parameter 1 to be resource, bool given in /www/htdocs/w0128f5e/gbbilder.net/contents/gallery/gallery2/gallery.php on line 19

Seite 1 von 0 und es sind 0 Bilder ...

ZurückWeiter




Seite 1 von 0 und es sind 0 Bilder ...

ZurückWeiter

Gedichte
Der Jüngling am Bache

An der Quelle saß der Knabe,
Blumen wand er sich zum Kranz,
Und er sah sie fortgerissen,
Treiben in der Wellen Tanz.
»Und so fliehen meine Tage
Wie die Quelle rastlos hin!
Und so bleichet meine Jugend,
Wie die Kränze schnell verblühn!

Fraget nicht, warum ich traure
In des Lebens Blütenzeit!
Alles freuet sich und hoffet,
Wenn der Frühling sich erneut.
Aber diese tausend Stimmen
Der erwachenden Natur
Wecken in dem tiefen Busen
Mir den schweren Kummer nur.

Was soll mir die Freude frommen,
Die der schöne Lenz mir beut?
Eine nur ists, die ich suche,
Sie ist nah und ewig weit.
Sehnend breit ich meine Arme
Nach dem teuren Schattenbild,
Ach, ich kann es nicht erreichen,
Und das Herz bleibt ungestillt!

Komm herab, du schöne Holde,
Und verlaß dein stolzes Schloß!
Blumen, die der Lenz geboren,
Streu ich dir in deinen Schoß.
Horch, der Hain erschallt von Liedern,
Und die Quelle rieselt klar!
Raum ist in der kleinsten Hütte
Für ein glücklich liebend Paar.«

Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Gedichte
Zu fragmentarisch ist Welt und Leben!
Ich will mich zum deutschen Professor begeben,
Der weiß das Leben zusammenzusetzen,
Und er macht ein verständlich System daraus;
Mit seinen Nachtmützen und Schlafrockfetzen
Stopft er die Lücken des Weltenbaus.

Heinrich Heine (1797 - 1856)

Gedichte
An die Melancholie

Du geleitest mich durch's Leben,
Sinnende Melancholie!
Mag mein Stern sich strahlend heben,
Mag er sinken - weichest nie!
Führst mich oft in Felsenklüfte,
Wo der Adler einsam haust,
Tannen starren in die Lüfte,
Und der Waldstrom donnernd braust.
Meiner Toten dann gedenk ich,
Wild hervor die Träne bricht
Und an deinen Busen senk' ich
Mein umnachtet Angesicht.

Nikolaus Lenau (1802 - 1850)