Album: Dienstag

Herbst Pic | Trennlinien Kwick | Glück Kwick | Glückwünsche Pic

Wähle eines der Pic in der Kategorie Dienstag aus. Klicke dann mit dem linken Mauszeiger in die Box unter das Dienstag Kwick. Der Code wird dadurch automatisch markiert. Drücke nun STRG+C um den GB Bilder Code zu kopieren, oder klicke mit der rechten Maustaste auf den markierten Code und wähle "Kopieren" aus.

Wechsle nun zu Jappy, Kwick, Jux, Myspace oder der Community deiner Wahl und füge das Dienstag Bild in das Gästebuch ein.

Das machst du in dem du STRG+V zum einfügen drückst, oder du klickst mit der rechten Maustaste in das Gästebucheditorfeld deiner Community und wählst "Einfügen" aus.

Seite 3 von 6 und es sind 28 Bilder ...

Zurück123456Weiter

Dienstag

Code für Jappy / (BBcode)


Code für Homepage / (HTML)



Dienstag

Code für Jappy / (BBcode)


Code für Homepage / (HTML)



Dienstag

Code für Jappy / (BBcode)


Code für Homepage / (HTML)



Dienstag

Code für Jappy / (BBcode)


Code für Homepage / (HTML)



Dienstag

Code für Jappy / (BBcode)


Code für Homepage / (HTML)




Seite 3 von 6 und es sind 28 Bilder ...

Zurück123456Weiter

Album: Dienstag

Herbst Pic | Trennlinien Kwick | Glück Kwick | Glückwünsche Pic

Wähle eines der Pic in der Kategorie Dienstag aus. Klicke dann mit dem linken Mauszeiger in die Box unter das Dienstag Kwick. Der Code wird dadurch automatisch markiert. Drücke nun STRG+C um den GB Bilder Code zu kopieren, oder klicke mit der rechten Maustaste auf den markierten Code und wähle "Kopieren" aus.

Wechsle nun zu Jappy, Kwick, Jux, Myspace oder der Community deiner Wahl und füge das Dienstag Bild in das Gästebuch ein.

Das machst du in dem du STRG+V zum einfügen drückst, oder du klickst mit der rechten Maustaste in das Gästebucheditorfeld deiner Community und wählst "Einfügen" aus.

Seite 1 von 2 und es sind 28 Bilder ...

Zurück12Weiter




Seite 1 von 2 und es sind 28 Bilder ...

Zurück12Weiter

Gedichte
Was soll ich sagen?

Mein Aug' ist trüb,
Mein Mund ist stumm,
Du heißest mich reden,
Es sei darum!

Dein Aug' ist klar,
Dein Mund ist rot,
Und was du nur wünschest,
Das ist ein Gebot.

Mein Haar ist grau,
Mein Herz ist wund,
Du bist so jung
Und bist so gesund.

Du heißest mich reden,
Und machst mir's so schwer.
Ich seh' dich so an
Und zittre so sehr.

Adelbert von Chamisso (1781 - 1838)

Gedichte
Wanderlied

Von dem Berge zu den Hügeln,
Niederab das Tal entlang,
Da erklingt es wie von Flügeln,
Da bewegt sich's wie Gesang;
Und dem unbedingten Triebe
Folget Freude, folget Rat;
Und dein Streben, sei's in Liebe,
Und dein Leben sei die Tat!

Denn die Bande sind zerrissen,
Das Vertrauen ist verletzt;
Kann ich sagen, kann ich wissen,
Welchem Zufall ausgesetzt
Ich nun scheiden, ich nun wandern,
Wie die Witwe, trauervoll,
Statt dem einen, mit dem andern
Fort und fort mich wenden soll!

Bleibe nicht am Boden heften,
Frisch gewagt und frisch hinaus!
Kopf und Arm mit heitern Kräften,
Überall sind sie zu Haus;
Wo wir uns der Sonne freuen,
Sind wir jede Sorge los;
Daß wir uns in ihr zerstreuen,
Darum ist die Welt so groß.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Gedichte
Spruch

Viel kann mißlingen, was wir säten
Auf ird'schem Rund.
Was stets gelingt, das ist ein Beten
Aus Herzensgrund.
Denn möcht' auch Gott nicht so es lenken,
Wie dir's gefiel:
Er wird dafür dir andres schenken
Und Schönres viel.

Friedrich de la Motte Fouqué (1777 - 1843)